Maserati Ghibli

  • Ghibli
  • Der nach einem afrikanischem Wüstenwind benannte neue Maserati, der 1966 auf dem Turiner Salon vorgestellt wurde, war ohne Zweifel der schönste und schnellste Wagen aus dem Hause Maserati. Nach den eher eleganten Modelle der vorhergehenden Jahre war dieser Wagen ein echter Sportwagen, der keinen Vergleich mit dem Ferrari Daytona scheuen mußte. Giorgetto Giugiaro, 1965 im Dienst bei Ghia, zeichnet den Ghibli und setzt damit ein Meilenstein im Karosseriedesign. Mit seiner Stoßstange, die gleichzeitig Kühleinlaß ist, den neuen Leichtmetallfelgen und der endlos langen Motorhaube bricht er stilistisch mit den Vorgängertypen. Den Ghibli gibt es nur mit den größeren Motoren mit 4700ccm und mit 4900ccm als SS-Version. Es wurden insgesamt 1149 Exemplare gebaut.



Special Offers: Maserati

nichts gefunden


Wagen zum Verkauf

nichts gefunden



Felgen


Team

    • Foto: Mitarbeiter
    • Christine Burghardt
    • Foto: Mitarbeiter
    • Nadia Natarelli
    • Foto: Mitarbeiter
    • Hein Brand