Ersatzteile für Maserati

  • Maserati
  • 1914 wurde in Bologna die Società Anonima Officine Alfieri Maserati gegründet. Das Wappen von Maserati, der TRIDENTE, stammt aus dem Neptunbrunnen in Bologna. Bei Maserati baute man bis 1958 ausschließlich Rennfahrzeuge, mit denen Juan Manual Fangio 1957 Weltmeister wurde. 1958 wurde mit der Einführung des 3500 GT der erste GT in Serie gebaut. In den nachfolgenden Jahren arbeitete Maserati mit vielen italienischen Karosseriebauern wie Touring, Vignale, Giugiaro und anderen zusammen. Es enstanden die bekannten Modelle, Sebring, Ghibli, Indy, Quattroporte, Kyalami, Khamsin, Bora und Merak. 1968 übernahm Citroen die Mehrheit bei Maserati.1981 erschien der Biturbo, der Maserati das Überleben sicherte. 1993 übernahm FIAT den Konzern, 1997 wurde Maserati Ferrari unterstellt. Es kam zu einer engen technischen Zusammenarbeit, welche auch heute noch besteht.



Special Offers: Maserati

nichts gefunden


Wagen zum Verkauf

nichts gefunden



Felgen


Team

    • Foto: Mitarbeiter
    • Christine Burghardt
    • Foto: Mitarbeiter
    • Nadia Natarelli
    • Foto: Mitarbeiter
    • Hein Brand